Mieterstrom – die faire Alternative!

Freitag, 9. September 2016, 13:30 UhrBis 09.09.2016 16:00 Uhr Konrad-Adenauer-Straße 1, 10557 Berlin Veranstaltet von: Bündnis 90/Die Grünen Bundestagsfraktion

Wie aus einer Idee Ökostrom für alle werden kann

Die Energiewende zeigt Wirkung. Heute kann fast jeder, der möchte, zum Stromerzeuger werden. Von diesem Vorteil profitieren bislang aber vor allem diejenigen, die über das notwendige Kapital und die Flächen etwa zum Bau von Solaranlage verfügen. Doch es geht auch anders: Seit einigen Jahren gibt es Modelle, die Ökostrom direkt an die Mieterinnen und Mieter in der Nachbarschaft liefern. Was als absolute Nische begann, könnte in Zukunft zum Hoffnungsträger für eine soziale Energiewende von der alle profitieren heranwachsen.

Doch bis dahin ist es noch ein weiter und steiniger Weg. So fehlt ein klares politisches Bekenntnis der Bundesregierung zum Mieterstrom. Entsprechend vage sind die rechtlichen Grundlagen, die die Akteure in juristische Grauzonen schicken. Außerdem werden Mieterstrommodelle mit Steuern, Abgaben und Bürokratie überhäuft und drohen bereits im Keim erstickt zu werden.

Für die grüne Bundestagsfraktion ist und bleibt Mieterstrom dagegen ein fester Bestandteil der Energiewende. Wir wollen ihn zum Erfolg führen und mit Ihnen zusammen nach dem besten Weg dahin suchen.

Wir laden Sie herzlich ein, mit uns zu diskutieren.

Deutscher Bundestag, Paul-Löbe-Haus, Saal E700
Konrad-Adenauer-Straße 1
10557 Berlin

Kartenausschnitt auf OpenStreetMap anzeigen