Demonstration für Toleranz und Weltoffenheit

Samstag, 18. August 2018, 10:00 UhrBis 18.08.2018 12:00 Uhr Kreisgeschäftsstelle, Mönchstr. 7, 13597 Berlin

Am 18. August 2018 wird Spandau wieder von den Nazis heimgesucht!

Sie wollen einem verurteilten NS-Kriegsverbrecher am Todestag “ehren” und die Lüge verbreiten, Rudolf Heß sei ermordet worden.

Spandau stellt sich diesem rechten Gedankengut und dieser Geschichtsverleugnung in einem breiten Bündnis entgegen. An vielen Orten haben Spandauer Bürger*innnen , Parteien und Organisationen Kundgebungen und Demos angemeldet um den Nazis gemeinsam mit vielen anderen Bürger*innen aus Berlin und dem Umland an diesem Tag zu zeigen, dass sie nicht erwünscht sind.

Bündnis 90/Die Grünen Spandau hat ebenfalls eine Demo angemeldet. Wir treffen uns um 9:00 Uhr an unserer Geschäftsstelle, um dann über den Markt, über die Moritzstraße zum Altstädter Ring und zum Bahnhof zu laufen. Hier startet um 11:00 Uhr die nächste Demo, der wir uns dann anschließen wollen, um gemeinsam zum Fest der Demokratie zu ziehen.

Wir freuen uns über jede*n die/der sich uns anschließt und ein Zeichen für Toleranz und Weltoffenheit setzt.

Kartenausschnitt auf OpenStreetMap anzeigen