Abendvortrag zum Thema “Qualzuchten”

Dienstag, 28. Juni 2016, 16:30 UhrBis 28.06.2016 19:00 Uhr Theatersaal im Kulturhaus Spandau, Mauerstraße 6, 13597 BerlinVeranstaltet von: Erna-Graff-Stiftung für Tierschutz

Immer häufiger werden Heimtiere, allen voran Hunde und Katzen, Modetrends unterworfen und ihr äußeres Erscheinungsbild nach den Wünschen von Menschen gestaltet und gezüchtet. Nicht selten bringt das Zuchtergebnis erhebliche gesundheitliche Probleme für die Tiere mit sich.
Erst vor kurzem erhielt das Thema Qualzuchten in Berlin große Aufmerksamkeit in den Medien, als eine Anordnung des Veterinäramts Spandau Nacktkatzen der Rasse „Canadian Sphynx“, aufgrund des Fehlens eines ganzen Sinnesorgans von der Zucht auszuschließen, vor dem Verwaltungsgericht Berlin landete.

Der Vortrag von Herrn Professor Kramer, der sich hauptsächlich mit der Kurzköpfig- bzw. Rundköpfigkeit von Hunden und Katzen, der sogenannten Brachyzephalie, befassen wird, beginnt um 16:30h im Theatersaal des Kulturhauses Spandau.
Während seines Vortrags wird Herr Professor Kramer auch auf die Beschlüsse der Bundestierärztekammer beim Deutschen Tierärztetag 2015 eingehen, die jeweils als Forderungen der Tierärzteschaft an die Politik weiter gegeben werden.
Nach dem Vortrag besteht die Möglichkeit zur Diskussion mit diesem ausgewiesenen Experten und Fragen zu den angesprochenen Themen zu stellen.

Der Vortrag richtet sich an tierschutzinteressierte Bürger, sowie Hunde- und Katzenzüchter.

weitere Informationen: http://www.erna-graff-stiftung.de/abendvortrag-in-berlin-spandau-zum-thema-qualzuchten/

Kartenausschnitt auf OpenStreetMap anzeigen