Pressemitteilung Bündnis 90/Die Grünen AL Spandau vom 28.06.2016

Pünktlich zu Beginn des Wahlkampfes geht es in unserem Kreisverband mit großen Schritten voran.

Unsere Wahlkampfauftaktparty am letzten Freitag war gut besucht. Besonders haben wir uns darüber gefreut, neue Aktive begrüßen zu können. Die Wahlversammlung zur Aufstellung unserer BVV-Liste und Wahl der Direktkandidat*innen findet endgültig am 9. und 10. Juli 2016 statt.

Unsere Mitglieder haben bereits eine Einladung erhalten. Bewerbungen können weiterhin bis zum 07. Juli 2016 an bvv16@gruene-spandau.de oder an die Kreisgeschäftsstelle geschickt werden, sind aber auch vor Ort noch bis zum Aufruf des jeweiligen Wahlgangs möglich. Im Rahmen dieser Wahlversammlung werden wir auch die Nachwahl eines Vorstandsmitglieds durchführen, die aufgrund der Entscheidung des Landesschiedsgerichts vom 19. Juni 2016 erforderlich geworden ist.

Und dann heißt es endlich: Volles Programm Spandau! Unsere AG und die Schreibgruppe haben sich in den letzten Monaten mächtig ins Zeug gelegt und einen knallgrünen Entwurf vorgelegt, den wir in Kürze vorstellen, abschließend diskutieren und im Rahmen einer Programm-Versammlung beschließen werden.

Als Vorstand ist es uns ein Anliegen, unseren Kreisverband in den kommenden Monaten stärker mit den bezirklichen Akteur*innen  und Gremien  zu vernetzen. Gute Politik ist aus unserer Sicht partizipativ. Sie soll aus einem Dialog zwischen allen beteiligten Akteur*innen entstehen. Wir laden deshalb alle Spandauerinnen und Spandauer auch dazu ein, mit uns in Kontakt zu treten: Unsere Kreisgeschäftsstelle ist regelmäßig geöffnet. Unser Mitarbeiter, Daniel Schnarr, steht allen gerne mit Rat und Tat zur Vefügung. Außerdem sind wir telefonisch und per E-Mail erreichbar.

Es ist bekannt, dass wir als neuer Vorstand für die Öffnung und Modernisierung des Kreisverbandes stehen. Wir möchten an dieser Stelle aber nochmal betonen, dass wir im Laufe der letzten Jahre immer wieder das Gespräch mit unserer scheidenden BVV-Fraktion gesucht, mehrfach sogar ein Mediationsverfahren angeregt haben – stets ohne Erfolg. Kompromisse mit den Vertreter*innen der Fraktion waren selbst bei den geringsten Themen nicht möglich. Unabhängig von den mitunter sehr abenteuerlichen Halbwahrheiten, mit denen die GAL-Fraktion nun seit einiger Zeit auf Facebook Stimmung gegen uns zu machen versucht, wiederholen wir an der Stelle aber erneut unser Gesprächsangebot: Wir laden die Fraktion herzlich dazu ein, sich an der Gestaltung der Zukunft des Kreisverbandes aktiv zu beteiligen.

Nachdem jetzt Klarheit bezüglich der Vorstandswahl vom 7. Februar hergestellt worden ist, werden wir wieder regelmäßig auf den Straßen und Plätzen Spandaus präsent sein. Wir wollen aktiv und mit starken Argumenten für grüne Konzepte und eine offene Gesellschaft im Herzen Europas streiten – gemeinsam, integrativ und aus vollem Herzen gegen rückwärtsgewandten, nationalistischen Chauvi-Klüngel aus dem letzten Jahrhundert!

Verwandte Artikel