BVV-Bericht Juni 2014

Die Juni-Sitzung der Spandauer Bezirksverordnetenversammlung (BVV) wurde von einem Trauerfall überschattet. Auf dem Weg in den Sitzungssaal brach der SPD-Verordnete Hans-Michael Gustke zusammen. Der Notarzt konnte ihm nicht mehr helfen, so dass der Vorsteher der BVV gegen 17.30 Uhr seinen Tod verkünden musste.

 

Nach einer Schweigeminute wurde die Sitzung der BVV beendet, alle Tagesordnungspunkte werden im Juli behandelt.

 

Die GAL-Fraktion wird Hans-Michael Gustke immer in sehr guter Erinnerung behalten. Sein ruhiges, höfliches und ausgleichendes Wesen haben der BVV gut getan. Er war uns Grünen gegenüber immer ein fairer Partner, der uns respektvoll begegnet ist. Wir werden ihn vermissen.

 

Verwandte Artikel