Wahl 2016 – Unser BVV-Team

Für die Wahl zur Bezirksverordnetenversammlung am 18. September 2016 haben wir ein fast komplett neues Team aufgestellt und freuen uns darauf, etwas frischen Wind ins Spandauer Rathaus zu bringen.

Bündnis 90/Die Grünen Spandau - Kandidierende

 

1 Elmas Wieczorek Elmas Wieczorek
(46), Sozialarbeiterin

Ich setze mich dafür ein,

  • dass alle in Spandau lebenden Menschen Chancengleichheit und freien Zugang zu allen Bildungsmöglichkeiten haben
  • kulturelle Aktivitäten vielfältig gefördert werden
  • dass bezahbarer Wohnraum in Spandau erhalten bleibt und geschaffen wird.

Ich stehe für die Mietpreisbremse

elmas.wieczorek@gruene-spandau.de

2 Christoph Sonnenberg-Westeson Christoph Sonnenberg-Westeson
(47), PR-Berater

 
Seit 2006 vertrete ich die Grünen in der Spandauer Bezirksverordnetenversammlung. Ich möchte mich auch weiterhin dafür einsetzen, dass Spandaus Grünflächen naturnah bewirtschaftet werden und im Haushalt genügend Geld für unsere Stadtbibliothek, die Volkshochschule und die Musikschule bereit gestellt werden.
 
3 Gollaleh Ahmadi Gollaleh Ahmadi
(33), Studentin

Chancengleichheit und Geschlechter-Gerechtigkeit, ein buntes und vielfältiges Spandau sind die Themen, für die ich stehe und für die ich mich auch ganz besonders einsetzten möchte.
 
Twitter: @gollalehahmadi
4 Oliver Gellert Oliver Gellert
(39), Angestellter

 
Ich möchte Politik von Spandauer*innen für Spandauer*innen machen und eine bessere finanzielle Ausstattung des Bezirkes Spandau, der Kitas, der Schulen, der Jugendarbeit und der Bezirksämter sowie angemessene Bezahlungen erreichen.
Ich lade alle Spandauer*innen ein, den Kontakt mit mir zu suchen und mich in Berlin für Spandau kämpfen zu lassen.
 
5 Doris Doris Christ
(56), Unternehmerin

 
Spandau benötigt mehr Kreativität, Startups, Wohnraum der bezahlbar bleibt, bessere Bildung und sanierte Schulen, mehr Nachhaltigkeit und besseren öffentlichen Nahverkehr. Dafür will ich mich einsetzen.
 
6 Sebastian Sperlich Sebastian Sperlich
(39), Geophysiker

 
Als Bezirksverordneter möchte ich mich dafür einsetzen, das jahrelange Kaputtsparen der bezirklichen Infrastruktur zu beenden, insbesondere unsere Schulen sollen in Zukunft wieder attraktive Lern- und Lebensorte für alle Schülerinnen und Schüler werden.
Ein weiterer Schwerpunkt meiner Arbeit wird der Schutz und Erhalt der vielfältigen Spandauer Naturräume sein. Ich möchte mit Ihnen gemeinsam für den Erhalt der ökologisch wertvollen Gatower Wiesenlandschaft kämpfen, die nicht zugunsten eines an dieser Stelle unnötigen Landschaftsparks geopfert werden darf.
 
7 Britta Byszio Britta Byszio
(49), Geschäftsführerin

Steigende Mieten, knapper Wohnraum und Neubauten mit einem zu geringen Anteil an preiswerten Wohnungen sind nicht nur in der Innenstadt ein Problem. Ich möchte dazu beitragen, dass sich die bezirkliche Wohnungspolitik mehr an den geringen Einkommen orientiert. Im Besonderen betroffen sind davon häufig Senior*innen. Durch meine langjährigen Erfahrungen in der häuslichen Pflege kenne ich viele Sorgen und Nöte von Betroffenen und möchte mich u. a. für Senior*innen und Pflegebedürftige im Bezirk stark machen.

britta.byszio@gruene-spandau.de

8 Rudolf Königer Rudolf Königer
(64), Mathematiker

Vielfältige, lebendige Stadtteile mit ausreichend bezahlbaren Wohnungen, Mobilität für alle, genügend Arbeitsplätze in unterschiedlichen Branchen, gute Schulen und viele Möglichkeiten der Freizeitgestaltung: die tolerante Bevölkerung ist eine bunte Mischung aller sozialen Schichten und Effizienz gibt es nicht nur im Energiebereich.

Das ist das Ziel.

Jetzt gilt es, dieses unter Berücksichtigung von Wind und Wetter zu erreichen.
Dafür setze ich mich ein.

 
9 Ramona Mauritz Ramona Mauritz
(41), Zahnarzthelferin

 
Ein buntes und tolerantes Spandau, in dem alle Menschen sich wohlfühlen, ist mir ein großes Anliegen. Deshalb möchte ich mich in der BVV dafür einsetzen, dass auch queere Politik im Bezirk sichtbar wird. Außerdem möchte ich meine beruflichen Erfahrungen im Gesundheitsdienst in die Gesundheitspolitik im Bezirk einbringen.
 
10 Konrad Hickel Konrad Hickel
(34), Informatikkaufmann

Ich will mich für Chancengerechtigkeit und Teilhabe einsetzen. Außerdem ist es für mich wichtig, mich dafür einzusetzen, dass die Spandauer Quartiere, ob alt oder neu entstehend, ihre Attraktivität behalten bzw. weiter ausbauen. Hinzu kommt, dass der ÖPNV den Anforderung einer wachsenden Stadt gerecht wird.